Am letzten Spieltag der Vorrunde spielten in der stärksten Staffel unter anderem der Berliner TSC, OSF Friedenau und die Mannschaft der SG Empor Brandenburger Tor gegeneinander.

Alle Spiele konnten siegreich gestaltet werden, wobei die Leistung gegen den Berliner TSC besonders hervorgehoben werden muss.

Bei diesem Spiel, das klar mit 5 Toren Unterschied gewonnen wurde, zeigten alle Spielerinnen, was sie im Training erarbeitet haben. So wurde eine Manndeckung gespielt, die auch den Trainern gefiel und was den Grundstein zu den Siegen legte. Wichtig ist dabei, dass alle Spielerinnen an diesem Erfolg mitwirkten und keiner allein das Spiel bestimmte.

Kritisch muss allerdings die Wurftechnik und die Genauigkeit der Würfe angemerkt werden, die auf alle Fälle im Training verbessert werden sollte.

Aber dafür sind sie ja F Jugend.

Auf Grund dieser Leistungen wurden die meisten Spielerinnen in die E Jugend eingestuft, wo sie diese Leistungen in der C 2 Staffel bestätigen können.

Auch der jüngere Jahrgang 2011 spielte an diesem Tag und konnte seine Entwicklung nachweisen. Unter anderen guten Aktionen wurde hier auch auf die mannschaftliche Geschlossenheit Wert gelegt und sie spielten gegen Narva und andere Mannschaften eine schon ziemlich (für ihre Verhältnisse) gute Manndeckung.

Auch bei dieser Mannschaft muss auf das Bewegungsspiel und die Wurftechnik Augenmerk gelegt werden.

E.Sch.