Ja, die Mädchen der 3. D-Jugend sind nach zwei Spieltagen tatsächlich Tabellenerster in der Stadtliga. Trainer Bernd Seliger meinte zwar, dass das alles nur eine Momentaufnahme sei, weil man eigentlich noch eine E-Jugend-Mannschaft und daher krasser Außenseiter in der Liga sei, womit er natürlich Recht hat, aber im Moment sind die Mädchen trotzdem Tabellenerster, nachdem sie auch ihr zweites Ligaspiel in Altglienicke mit 18:13 gewannen.
Das Spiel begann ein bisschen wild und ein bisschen zerfahren. Beide Mannschaften wirkten irgendwie nervös. Aber unsere Mädchen vom EBT schafften es zuerst, ihre Nervosität und ihre Anspannung etwas abzulegen. Und während die Mädchen aus Altglienicke noch viel mehr mit sich selbst zu kämpfen hatten, wurden sie dazu noch von unseren Mädchen zu Fehlern gezwungen. So führten wir schließlich nach 6 Minuten mit 3:0. Bis dahin ließ sich das Spiel eigentlich ganz gut in drei Worten zusammenfassen. Druck – Fehler – Tor!
Aber die Mädchen aus Altglienicke, die wirklich wunderschöne lila-weiße Trikots an hatten, gaben so schnell nicht auf und irgendwann erzielten auch sie ihr erstes Tor. Und jetzt verkrampften unsere Mädchen irgendwie und warum auch immer, weshalb die Gegnerinnen noch in der 1. Halbzeit bis auf zwei Tore herankamen. Es folgte ein offener Schlagabtausch und erst am Ende der 1. Hälfte schafften es unsere Mädchen dann wieder, ihre Führung etwas auszubauen. Nach den ersten 20 Minuten leuchtete auf der Anzeigetafel bei Altglienicke eine 7, und bei uns eine 11.

Die zweite Halbzeit begann erstmal so, wie die erste, nur das diesmal die Mädchen in lila-weiss schneller zu sich fanden, während beim EBT vieles wuselig und verkrampft wirkte. Schließlich war es dann der Trainer, der eine Auszeit nahm, um das Gespräch mit seinen Mädchen zu suchen. Bis dahin stand es noch (!) 11:9 für uns.
Und Bernd Seliger schien die richtigen Worte gefunden zu haben, die Mädchen achteten jetzt viel mehr auf sich und weniger auf ihre Gegnerinnen und so konnte die Führung wieder auf 4 Tore ausgebaut werden. Und selbst als es irgendwann wieder nur noch 13:11 stand und noch gut 10 Minuten zu spielen waren, beeindruckte das bei unseren Mädchen niemanden mehr. Ja, es galt immer noch, nur auf sich selbst zu achten. Und so tat man das, was man an diesem Vormittag schon ein paar Mal tat. Man baute die Führung wieder aus. Diesmal sogar auf 5 Tore. Es stand 16:11 für unsere 3. D-Jugend. Und damit war der Drops gelutscht, die Flasche war ausgetrunken, der Akku beim Gegner bis auf den letzten Tropfen leer. Und damit gewannen unsere Mädchen am Ende mit einem verdienten 18:13 und schauen jetzt erstmal vom ersten Tabellenplatz auf die anderen Vereine herab. Was für eine wunderschöne Aussicht von da oben.

T.S.

Heute spielten: Floh, Tilly, Ama, Milena, Lotti, Lavi, Lara, Martha, Isa und Elli & Charli im Tor.