1. Tag:

Am Dienstag, fuhren einige E-Mädchen unseres EBT nach Gummersbach, um sich dort in einem Mini-Trainingslager auf den Ulzburg-Cup vorzubereiten. Schließlich hat man sich als Ziel gesetzt, in diesem Jahr den Pokal mit nach Berlin zu nehmen. Platz im Kofferraum wäre noch.
Aber der längste Trip der kommenden Tage, die ersten 560 Kilometer wurden absolviert, zog sich wirklich hin. Manchmal fühlte man sich auf der Autobahn wie eine Schildkröte im Körper eines Panthers. Es waren so viele Lastwagen unterwegs und es gab wirklich irre viele Baustellen. So kamen die Mädchen auch erst mit zweistündiger Verspätung in Gummersbach an. Aber auf die Stimmung schlug sich das nicht nieder.

Ganz im Gegenteil!

Der Trainer Bernd Seliger bereitete mit ein paar Kindern und Eltern das Abendessen vor und die Kinder einigten sich darauf, wer an dem Abend die Küche wieder aufräumte.
Übrigens ist der große VFL Gummersbach der Gastgeber. Mit Isomatten und Schlafsack wird in deren Vereinsheim übernachtet. Und das Training findet in richtigen Sporthallen statt. Richtig deswegen, weil die wirklich groß und toll ausgestattet sind. Und es gibt riesige Tribünen. Also alles Dinge, die den Mädchen in Berlin eher nicht zur Verfügung stehen. Auch deshalb wird der erste richtige Trainingstag im Bergischen Land schon sehnlichst erwartet.