,,, es regnete immer noch.

Aber das machte niemandem etwas aus. Schließlich gab es am dritten Tag hier in Gummersbach ordentlich was zu feiern. Ein Mädchen aus dem Team wurde nämlich 11 Jahre alt, was viel Gesang und Kuchen und natürlich gute Laune mit sich brachte.
Daran änderten auch die Joggingrunden in der Morgendämmerung nichts. Im Training stand dann wieder das Hinterlaufen auf dem Programm. Und das Werfen. Vielleicht lag darin dann auch der Grund, dass beim Nachmittagstraining gefühlt jeder zweite Ball am Pfosten oder an der Torlatte landete. Ach ja, das Nachmittagstraining! Wie cool war das denn bitte? In der großen Schwalbe-Arena verabredete man sich mit dem 2009er-Jahrgang des VFL Gummersbach. Da aber zuerst nur vier und später sechs Mädchen vom Heimverein vor Ort sein konnten, mischte man eben die Teams. So spielte eine Mischung aus Berlin und Gummersbach gegen eine Mischung aus Gummersbach und Berlin. Und gerade bei solchen Sachen, wo man voneinander lernen und sich austauschen kann, merkt man, wie wichtig und richtig solche Fahrten sind. Und wenn es dann noch etwas Spaß bringt, umso schöner.
Den dritten Tag abgerundet hat dann schließlich das Zuschauen beim Training der Profis des VFL Gummersbach. Und eigentlich haben die die gleichen Übungen gemacht wie die Mädchen unserer älteren E-Jugend. Nur eben schon sehr viel besser. Aber unsere Mädchen sind ja noch jünger, die haben noch Zeit zu reifen und zu gedeihen.

T.S.