SG EBT zu Gast beim 29. CHC – Jugendturnier

Sonntag, 10.09.2017

Ein neues Schuljahr – eine neue Handballsaison. Um uns auf diese vorzubereiten, sind wir zum 29. CHC – Jugendturnier nach Charlottenburg gefahren. Dort haben wir zum ersten Mal draußen auf Allwetterrasen gespielt. Doch bereits bei der Erwärmung merkten wir, dass der Regen der vergangenen Nacht den Boden doch etwas rutschtig machte und auch, dass der Ball nach Bodenkontakt sofort nass wurde. Also hieß es: „Konzentration und Ballkontrolle!“.

Unser erster Gegner war Vfl Lichtenrade. Unser Team fand sich langsam aber sicher in das Spiel hinein. Auf beiden Seiten gingen Bälle aufgrund der rutschigen Bedingungen verloren, doch wir schafften es, zum Tor zu gelangen und uns mit erfolgreichen Abschlüssen zu belohnen. Durch eine starke Abwehr und durch unsere zwei Torwärtinnen, gelang es uns, das Spiel mit 4:0 zu beenden. Ein toller Einstieg in das Turnier!

Es folgten drei weitere Spiele und obwohl unser Team jeweils immer nur ein Spiel Pause hatte, konnten wir gegen HSV Falkensee II (7:1), HSG Schlaubetal-Oder (4:3) und VfV Spandau (2:1) als Sieger vom Spielfeld gehen. Doch man sieht es an den Spielergebnissen: So langsam ging uns die Puste aus. Mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 17:5 gingen wir als deutlicher Gruppensieger auf das Halbfinale zu.

Dort empfingen wir DJK Lübeck aus der anderen Gruppe. Wir wussten bereits vor dem Spiel, dass diese Mannschaft stärker war, als unsere vorherigen Gegner. Das Spiel war spannend. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen. War es womöglich die Kraft oder die Konzentration, die uns zum Schluss fehlten? Leider mussten wir uns mit einem 1:2 geschlagen geben. Schade, denn der Sieg war möglich!

Die Enttäuschung sah man uns wohl an, doch ein Spiel hatten wir noch vor uns: Der Kampf um Platz 3! Nach einer kleinen Stärkung und einer Teambesprechung haben wir neue Motivation geschöpft und starteten positiv in das letzte Spiel erneut gegen HSG Schlaubetal-Oder. Wie auch die fünf Male davor, ließ der Schiri lange auf sich warten. Als endlich der Anpfiff kam, waren unsere Mädels voll dabei. Wir sahen, dass ihnen dieses Spiel noch einmal richtig Spaß machte, was man nach Abpfiff auch am Spielergebnis sah: 6:1! Glücklich und zufrieden gingen wir vom Spielfeld und warteten auf die Siegerehrung. Zur Belohnung gab es für jede Spielerin eine Medaille und die Mannschaft bekam einen Handball geschenkt. Ein mehr als verdienter 3. Platz für unsere Mädels und ein guter Start in die neue Saison! Besonders loben möchte ich Celina, die mit ihren starken 1:1-Situationen tollen Einsatz gezeigt hat.

Dabei waren: Emma, Leila, Sofia, Eliana, Celina, Maya, Pauline, Madeleine, Chantalle und Sophie

M.K.