Warnemünde Cup der weibliche D-Jugend am 10.und 11.Juni 2017

Unsere weibliche D-Jugend nahm an diesem Wochenende am 33. Warnemünde-Cup teil. Die Spiele unserer Mädels fanden in der Sporthalle Marienehe statt.

Kurz vor dem Turnier stand noch nicht genau fest, wer das Team als Mannschaftsverantwortlicher begleiten soll. Und so freuten sich die Mädels, dass sich Jenny bereit erklärte, als Trainerin für das gesamte Wochenende zur Verfügung zu stehen. Unsere eigentlichen Trainer betreuten beide die „Minis“, die ebenfalls an diesem Wochenende in Warnemünde spielten.

Nach staufreier Anreise ;-) konnten wir den Nachmittag, bei super tollem Wetter, am Strand genießen. Am Abend bezogen wir unsere Unterkunft und nach einer recht kurzen Nacht ging es los zum ersten Spiel. Bereits um 09.10 Uhr mussten wir gegen den SV Motor Barth spielen. Von Müdigkeit war jedoch nichts zu merken. Die Mädels gewannen souverän mit 19:9. Das war ein gelungener Start ins Turnierwochenende.

Weiter ging es um 10.20 Uhr gegen den HSV Frankfurt/O. Dieses Spiel lief für uns in der ersten Halbzeit nicht wirklich rund. 5 Tore Rückstand mussten aufgeholt werden. Und dies gelang auch! Wir konnten uns mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung bis zum Ausgleich herankämpfen. Für einen Sieg reichte es dann aber leider doch nicht. Und so trennten sich die beiden Teams unentschieden mit 14:14.

Das „Berlin-Derby“ gegen den TSC II folgte dann um 11.40 Uhr. Unsere Mädels kamen gut ins Spiel und hätten sogar gewinnen können. Doch sie vergaben einen 3-Tore-Vorsprung! Kurz vor Ende verloren wir im Angriff den Ball und durch das Gegentor so leider auch das Spiel mit 18:17. Das war sehr schade! Aber trotzdem war es eines der besten Spiele, die unsere Mädels bisher gezeigt haben.

Damit war der erste Wettkampftag für uns vorbei. Jetzt hieß es: Raus aus den Sportsachen und ab zum Strand! Chillen für den bevorstehenden 2. Spieltag am Sonntag. Und der begann wieder sehr früh…

Um 09.10 Uhr stand das letzte Staffelspiel auf dem Plan. Unser Gegner waren die Mädels des HSC Potsdam. Und eigentlich wussten wir gar nicht so richtig, was da schief gelaufen war, denn es gab die erste klare Niederlage für unser Team. 8 Tore in 30 Minuten waren einfach zu wenig und so verloren wir mit 12:8.

Der Stimmung im Team schadete das jedoch nicht. Wir wurden Dritter in unserer Staffel. Nun standen die Platzierungsspiele an. Als erstes trafen wir auf die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst. Dieses Spiel konnten wir nun endlich wieder mit einem sicheren Sieg beenden. Zum Schluss stand es 16:6 für uns.

Jetzt richtete sich aber die gesamte Konzentration auf das letzte Spiel. Wieder waren es 2 Berliner Teams, die sich gegenüber standen. Diesmal war es der TSC I. Und die Mädels verlangten uns alles ab. Wir spielten das gesamte Turnier mit nur 2 Wechselspielerinnen. Die Mädels waren zur Halbzeit komplett „breit“ und lagen auch noch mit 7:10 hinten. Jetzt musste ein kleines Wunder her! … Und es kam! …

Was die Mannschaft in den letzten 15 Minuten gezeigt hat war einfach überragend. Wahrscheinlich war es das beste Spiel des gesamten Turniers von unseren Mädels. Jeder gab nochmal alles was er konnte und so kämpften wir uns bis zum 12:12 Ausgleich heran. Dann ging es nur noch hin und her. Keiner konnte sich einen kleinen Vorsprung erspielen. Am Ende gewannen wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und großen Kampfgeist mit 18:17! Die Freude war natürlich riesig. Durch diesen Sieg erreichten wir, als kleinstes Team des Turniers, mit nur 9 Mädels einen hervorragenden fünften Platz.

Wir danken Jenny für die sportliche Betreuung der Mannschaft und allen mitgereisten Eltern und Großeltern für den tollen Support! Ohne euer großartiges Engagement würde vieles in unserem Vereinsleben nicht funktionieren!

Und nicht zuletzt … Vielen Dank auch an den SV Warnemünde für die Ausrichtung und die tolle Organisation dieses schönen Turniers. Wir kommen nächstes Jahr sehr gerne wieder!

Franky :-)

wD 20170611 02

 

wD 20170611 01