Zu Gast bei TJ Spartak Trebic - unsere Abteilung Handball Mädchen 9/10 Jahre...

 



Unsere Spiererinnen Nhi, Jekaterina, Michelle, Jana, Aileen, Sarah, Lena, Ina, Sevi, Indira, Laura, dazu Lena von der A-Jugend als Betreuerin, Jack Dorn als Trainer, Achim Kosubek als Leiter der Delegation und Klaus Bohm trafen sich um 6.00 Uhr am 30.3.2007 auf dem Hauptbahnhof zur Fahrt nach Trebic (CZ).
Pünktlich 16.30 Uhr kamen wir in Trebic an und wurden von unseren Gastgebern herzlich empfangen.
Nach dem Abendessen wurde noch ein bisschen durch die Stadt geschlendert und damit war der 1. Tag beendet.
Am nächsten Morgen nach dem Frühstück begann pünktlich um 8.00 Uhr das Turnier.
Es spielten 2 Mädchenmannschaften und 2 Jungenmannschaften – eine Überraschung für uns, aber es ging hier nicht um große Siege sondern um Spaß am Spiel und gleichzeitig eine Überprüfung des derzeitigen Leistungsstandes.
Obwohl die Mädchen von Spartak Trebic und die beiden Jungenmannschaften aus Noveveseli  11 und 12 Jahre alt waren, waren wir doch überrascht, dass unsere Mädchen keinen Respekt zeigten, läuferisch, technisch und aggressiv in der Deckung Gleichwertiges zu bieten hatten.
Nur wurfmässig hatten wir unseren Schwachbereich.
Am Ende des Turniers wurde Indira als beste Spielerin mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet und Lena als beste Torfrau mit einer Urkunde und einem Ehrenpreis.
Sevi wurde als jüngste Spielerin geehrt.
Für die guten spielerischen Leistungen erhielt unsere Mannschaft einen Pokal.
Dieses Turnier hat allen viel Spaß gemacht. Beim Bowling konnten unsere Mädchen dann die Besten unter sich ausspielen. Am Sonntag wurde der Staudamm mit Wasserwerk besucht, eine Besichtigung der Stadt Trebic durchgeführt und nach dem Mittagessen ging es ins Schwimmbad, wo man sich nach den Anstrengungen gut erholen konnte.
Ein abschließendes Spiel gegen die 11- jährigen Mädchen von Spartak Trebic sorgte dann noch einmal für gute Stimmung in der Halle und viel Spaß. Am Ende waren alle zufrieden, zumal wir im Hotel „Atom“ wieder sehr gut untergebracht waren. Essen wurde nach der landestypischen Küche serviert und bei einem gemeinsamen Treffen der Leitungen von Spartak Trebic und EBT wurde über die weitere Zusammenarbeit und über das kommende 47. Werner- Seelenbinder-Turnier gesprochen.
Wohlbehalten landeten wir am 2.4. nach einem schönen Ausflug in Trebic mit 30 Minuten Verspätung um 21.47 Uhr auf dem Berliner Hauptbahnhof und übergaben die Mädchen ihren Eltern.
Achim Kosubek