30 Jahre Schulsportverband Warschau - SG EBT...

 


Die weibliche Jugendmannschaft der Abteilung Handball der SG EBT nahm vom 30.3. bis 3.4.2005 bereits zum 30. Mal am Hallenhandballturnier des Schulsportverbandes Warschau teil.
Nach 6-stündiger Bahnfahrt von Berlin-Hauptbahnhof landeten wir Punkt 12.15 Uhr in Warschau-Zentralbahnhof, wo wir durch unsere Freunde Erika und Peter Foks , letzterer Direktor des Schulsportverbandes Warschau, herzlich in Empfang genommen wurden. Die Unterkunft erfolgte im „Agrykola" Hotelkomplex, wo wir in schönen 2- und Mehrbettzimmern untergebracht waren.
Die ersten zwei Tage konnten wir die Sehenswürdigkeiten von Warschau genießen, außerdem besichtigten wir das Warschauer Ghetto und sahen einen Film über die grausamen Taten des Naziterrors. Alle waren sehr beeindruckt und verließen nachdenklich den Kinosaal. Wir besichtigten die schöne Altstadt von Warschau und eine Stadtrundfahrt machte uns mit den Sehenswürdigkeiten von Warschau vertraut.
Am 2.4. begann dann das Turnier in Karczew , eine kleine Stadt 20 km außerhalb von Warschau. 6 Mannschaften, 4 polnische, eine italienische und EBT, nahmen an diesem Turnier teil.
Zur Eröffnung überreichte der Vereinsvorsitzende der SG EBT dem Direktor des Schulsportverbandes Peter Foks und seiner Frau Erika Foks einen Pokal und eine Urkunde für die 30-jährige Verbundenheit zwischen dem Schulsportverband Warschau und der SG EBT. Das Turnier begann für uns sehr gut. Das 1. Spiel gegen Ochota Warschau gewannen wir mit 13:7, das 2.Spiel gegen MUKS Zielonka gewannen wir mit 18:14, gegen Wilanowia Warschau, die sich auf uns taktisch sehr gut eingestellt hatten, verloren wir nach hartem Kampf mit 13:19.
Leider konnte das Turnier am Sonntag nicht zu Ende gespielt werden, da auf Grund des Todes des polnischen Papstes in Polen alle kulturellen und sportlichen Veranstaltungen abgesagt wurden.
Die Delegationsleitung von EBT dankte beim Abendessen dem Veranstalter für die gute Organisation und respektierte die Entscheidung, am Sonntag keine Spiele durchzuführen. Da alle Mannschaften 3 Spiele absolviert hatten, wurde das Turnier nach den erreichten Ergebnissen gewertet.
 
1. MKS Karzew    56:30    6:0
2. MKS Wilanowia Warschau    46:37    4:2
3. SG EBT Berlin    44:40    4:2
4. MKS Zielonka    47:42    2:4
5. MKS Ochota Warschau    35:40    2:4
6. Teramo Italien    30:63    0:6
          
EBT erzielte einen hervorragenden 3.Platz, bekam einen wunderschönen Pokal überreicht. Isabell wurde als beste Torfrau ebenfalls mit einem Pokal ausgezeichnet.
Am frühen Nachmittag des Sonntags fuhren wir dann nach herzlicher Verabschiedung wieder nach Berlin, wo wir pünktlich um 22:14 Uhr die uns anvertrauten Spielerinnen wohlbehalten den Eltern übergeben konnten.

Achim Kosubek